Weblog von Helga Penz

P. Rainer Schraml OCist. (1943-2017)

P. Rainer Schraml OCist. (1943-2017)

In memoriam Mag. P. Rainer Ferdinand Schraml, Zisterzienser von Wilhering, Gymnasialprofessor i. R., Stiftsarchivar.
Geboren am 3. Februar 1943 als Sohn eines Bäckers, besuchte er die Volksschule in seinem Heimatort Zwettl an der Rodl und anschließend das Stiftsgymnasium Wilhering. 1961 trat er in das Zisterzienserkloster Wilhering ein. Nach dem Theologiestudium in Innsbruck wurde er 1967 zum Priester geweiht. Es folgte das Lehramtsstudium in Wien. Von 1973 bis zu seiner Pensionierung 2005 unterrichtete er am Stiftsgymnasium Wilhering die Fächer Deutsch und Geschichte.

Salesiannerinnen beenden Jubiläumsjahr

Mit einem spirituellen Nachmittag, einer feierlichen Vesper und einem Festgottesdienst beschlossen die Salesianerinnen am 18./19. November 2017 das Jubiläumsjahr 300 Jahre Wiener Heimsuchungskloster. Anlässlich des Jubiläums ist heuer ein Buch über die Salesianerinnen, ihre Geschichte und ihr kulturelles Erbe erschienen. Eine der Autorinnen, Frau Eva Voglhauber, eine Mitarbeiterin in den Diözesankonservatoraten in St.

Wir beraten und helfen …

… bei der Schätzung, Ordnung und Inventarisierung der KulturWerte in Klöstern und
Orden sowie bei der Suche von Fachpersonal.
… bei einer bevorstehenden Auflösung von Ordenshäusern und der Weitervermittlung von
liturgischen und anderen Gegenständen.
… bei Renovierungen und Neugestaltungen von Kapellen und liturgischen Orten.
… bei Restaurierungen und bei Maßnahmen für die richtige Lagerung und Pflege.
… bei der Erarbeitung von Pastoralkonzepten, damit KulturWerte zum Zeugnis
für Ordens- und Glaubensleben werden.

"Wenn Du es begriffen hast, ist es nicht Gott" (Augustinus)

Jesuitenkirche Wien, Steinbrener/Dempf & Huber

Dem Thema moderne Kunst und Kirche widmete sich der Arbeitskreis für die Inventarisation und Pflege des kirchlichen Kunstgutes bei seiner 26. Jahrestagung am 16./17. November 2017 in Wien. Rund 60 TeilnehmerInnen aus deutschen und österreichischen Diözesankonservatoraten waren gekommen. Auch das Referat für die Kulturgüter der Orden war als Mitglied des Arbeitskreises vertreten.

Kategorien: 

Neuklosters neue Kunst- und Wunderkammer

P. Walter Ludwig OCist. zeigt die Kunstschätze von Neukloster.

Der Prior von Neukloster und Stadtpfarrer von Wiener Neustadt, P. Walter Ludwig OCist., führte am 17. November 2017 gemeinsam mit Johanna Wilk (Hochschule für Angewandte Kunst) eine kleine Gruppe des Internationalen Instituts für Konservierung historischer und künstlerischer Werke (IIC Austria) durch die neue Schausammlung.

Töchter der göttlichen Liebe eröffnen Jubiläumsjahr

Provinzoberin Sr. M. Emanuela Cermak eröffnet das Jubiläumsjahr.

Auf eine 150jährige Tradition blicken die Töchter der göttlichen Liebe zurück. Aus den bescheidenen Anfängen im Jahr 1868 in einer kleinen Wiener Mietwohnung hat sich ein international tätiger Frauenorden entwickelt. Am 21. November 2017, am Tag Mariä Opferung, dem Gründungstag, wurde das Jubiläumsjahr eröffnet.

Ordensjubiläen 2018

Hl. Erentrudis

Wenn eine Ordensgemeinschaft einen runden Geburtstag hat, dann ist das Anlass zum Feiern. Auf die längste Tradition können 2018 die Trinitarier zurückblicken: Der Orden der Allerheiligsten Dreifaltigkeit von der Befreiung der Gefangenen wurde von Johannes von Matha in Frankreich gegründet und vor 825 Jahren, am 17. Dezember 1198, von Papst Innozenz III. anerkannt. Die ersten Trinitarier („Weißspanier“) kamen nach der zweiten Belagerung Wiens durch die Osmanen 1687 nach Wien, wurden unter Kaiser Joseph II. aufgehoben und kehrten erst Anfang des 20.

Farbbalken