Ordensgeschichte musikalisch erleben

Musical Pater Jordan

So unverhofft ein Musical…So unverhofft hätte ich mir die Erfüllung eines Nebensatzes nie im Leben vorgestellt. Es war bei einem Pfarrcafe in St. Michael im Frühjahr 2017. Wir erzählten unseren Gästen von den weltweit geplanten Veranstaltungen zum salvatorianischen Jubiläumsjahr, denn unser Gründer, Pater Franziskus Jordan, hat bei seinen wichtigsten Lebensdaten die Ziffer 8. So feierten wir 2018 seinen 170. Geburtstag, 140 Jahre Priesterweihe und den 100. Todestag.
Das Generalkapitel fand in St. Ottilien/D mit anschließender Pilgerfahrt statt. Ein Film, internationale Treffen und verschiedene Publikationen waren geplant. Da entfuhr mir mit der Kaffeetasse in der Hand so nebenbei ein Stoßseufzer: „Das ist alles gut, aber konventionell – ich hätte gerne ein Musical, aber das wird es nicht spielen“.  Direktor Mag. Christian Köhler von der Albertus-Magnus-Schule stand neben mir. „Warum nicht“, meinte er, „frag doch mal unsere Wahlmüllers, die können so etwas machen“.  Direktor Köhler ist im PGR von St. Michael und mit seinem Schulteam regelmäßig gern gesehener Gast in unseren Pfarrräumen. Die jährliche musikalische Abschlussfeier seiner Schule findet traditionell in unserem Sommerrefektorium statt. Prof. Michael Wahlmüller hatte schon ein Oratorium für den Ordensgründer der Marianisten Guillaume-Joseph Chaminade für seine AMS Schule in unserer Kirche aufgeführt, seine Frau Martina textet und führt eine Theatergruppe in der Schule. Wir wissen, die können was - aber ein Musical?  Nur nichts Frommes, dachte ich, davon haben wir schon genug. Mutig fragten wir an.
Die beiden waren interessiert und Schritt für Schritt wuchsen wir gemeinsam an der Herausforderung. Pater Peter van Meijl und ich stellten Infos und Texte zur Verfügung und luden die beiden zu einem Besuch mit uns in Gurtweil, dem Geburtsort unseres Gründers ein. Als wir auch die Unterstützung der Provinzleitung der Salvatorianer durch P. Josef Wonisch und von der Pfarre mit P. Erhard Rauch erhielten, stand fest – das machen wir!  Nun ist das Musical in der Endschleife und wird am 15.9.2019 um 14.30 in Wien 1., in der Michaelerkirche aufgeführt. Der Text ist für mich berührend gelungen, die Musik vielfältig und flott. Ich bin dankbar und überzeugt – das wird ein Hit!

[Sr. Ulrike Musick SDS]

Kostenloser Eintritt nur mit Zählkarte möglich, erhältlich bei Sr. Ulrike Musick SDS
ulrike.musick@gmx.at

Farbbalken