Schwarzes Brett

Mittelalterliches Fragment entschlüsselt

Wer entschlüsselt dieses mittelalterliche Fragment?

In der Kapuzinerbibliothek in Meran fand der Provinzbibliothekar Manfred Massani ein Pergamentfragment, das als Bucheinband verwendet wird. Das Fragment ist ein mittelalterliches Textstück in deutscher Sprache. Die Provinzbibliothek bat um Mithilfe bei der Entschlüsselung dieses Schriftstücks. Um welches Textfragment handelt es sich hier? - Jetzt ist die Lösung gefunden. Der Provinzbibliothekar Manfred Massani berichtet: „Das Rätsel um das Fragment hat sich gelöst: Bbei dem Überrest einer in bairischer Schreibsprache geschriebenen mittelalterlichen Handschrift aus dem 14.

Ausstattung für Kapelle gesucht

Hildegard-Naturhaus, Kapelle

Das Hildegard Naturhaus in Kirchberg bei Mattighofen (Salzburg) sucht für seine neu errichtete kleine Kapelle eine komplette Ausstattung. Neben Vasa sacra, Lesepult und ähnlichem wird insbesondere eine Ausgestaltung der Ostwand gesucht. Die Kapelle wurde im heurigen Jahr der Barmherzigkeit errichtet und soll daher das Patrozinium „zum barmherzigen Jesus“ erhalten. Auch Darstellungen der heiligen Hildegard von Bingen sind für die Kapelle willkommen.

Kategorien: 

Ambo und Kerzenleuchter abzugeben

Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck möchten einen Ambo und einen Kerzenleuchter abgeben. Beide Stücke sind im gleichen Design und aus Metall. Sie wurden im März 1984 als Lesepult und Osterkerzenständer für die Kapelle angekauft, werden aber nicht mehr benötigt.

Ambo:
Höhe: 117 cm
Sockel dreieckig: 32 cm
Lesepult: 42cm x 33cm

Kerzenständer:
Höhe 115 cm
Schale mit Kerzenspitz: Durchmesser außen: 18 cm. innen: 9 cm.

Kategorien: 

Rudolf Zinnerhobler verstorben

www.nachrichten.at

Der renommierte Kirchenhistoriker Prälat Rudolf Zinnhobler ist am Mittwoch, den 9. März 2016, im 86. Lebensjahr in Linz verstorben. Das hat die Diözese Linz am Donnerstag bekannt gegeben. Zinnhobler war zwischen 1969 und 1996 Ordinarius für Kirchengeschichte an der heutigen Katholischen Privat-Universität (KU) Linz. Von 1973 bis 1999 leitete er zudem das Diözesanarchiv der Diözese Linz. Der Historiker verfasste eine Reihe von Büchern zur Kirchen- und Diözesangeschichte in Oberösterreich von den Anfängen bis zur Gegenwart.

Kategorien: 

Barockes Predigtbuch abzugeben

Aus Privatbesitz erhielten wir dieses Buch zur Weitergabe an eine Klosterbibliothek. Autor ist der französische Jesuit Vincent Houdry (1631-1729). Er war Theologe und ein bekannter Prediger. Unser Buch ist der vierte Band seines homiletischen Werks „Bibliotheca Concionatoria“, erschienen in Venedig 1742. Es ist ein Folioband, mit leicht beschädigtem Pergamenteinband, insgesamt aber sehr gut erhalten.
Wir geben das Buch gerne an eine Bibliothek einer Ordensgemeinschaft oder eine andere kirchliche Einrichtung weiter.

Kategorien: 

Arbeiten eines Wiener Silberschmieds gesucht

Silberdose von F.L. Turinsky, Bild: Zoran Apatic, https://www.pinterest.com/ebneth/design-of-silber-art-pest-budafelvidekwien/

Frau Dr. Schmid schreibt uns: „Für eine wissenschaftliche Forschungsarbeit zu dem Wiener Silberschmied Franz Lorenz Turinsky (auch Torinsky/i oder Turniski/y) suche ich Kultobjekte aus seiner Werkstätte. Turinsky war von 1789 bis 1828 tätig. Hinweise werden erbeten an: Dr. Daniela Schmid, daniela-schmid@gmx.at “

Kategorien: 

Angaben zu Contemplationes ad horas canonicas von 1543 gesucht

Contemplationes ad horas canonicas von 1543

Für das Verzeichnis der Druckwerke des 16. Jahrhunderts sucht die Österreichische Nationalbibliothek nähere Angaben zu dem Werk Contemplationes ad horas canonicas von 1543. Das Libell umfasst 12 Blatt und ist ein Sendschreiben des steierischen Archidiakons und Propst des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstiftes Pöllau an den steierischen Klerus. Autor und Erscheinungsjahr sind der Grußformel am Textanfang entnommen, ein Druckort fehlt, siehe das Online-Digitalisat.

Kategorien: 

Josephsstatue gesucht

Kapelle KHG Wien

Die Katholische Hochschulgemeinde Wien sucht für ihre Kapelle eine Statue des hl. Joseph.
Die sehr schlichte Kapelle ist ein Werk von Ottokar Uhl aus dem Jahr 1958. Der barocke Holzcorpus dominiert den Raum, Christus als Emmanuel, auf Augenhöhe mit dem Beter. An der rechten Säule eine Replik der Muttergottes von Mariazell in Höhe von etwa 30 cm, links vorne der Tabernakel.

Kategorien: 
Farbbalken