Sommerlektüre? MiRKO lesen!

Endlich sind sie da, die ersten Beiträge der Jahrgangsnummer 3/2018 der Mitteilungen des Referats für die Kulturgüter der Orden, liebevoll MiRKO genannt. Die Aufsätze sind Vorträge von Tagungen des Referats für die Kulturgüter der Orden und/oder Einblicke in Kulturerbe und Geschichte von Ordensgemeinschaften. Hier findet man Fachliches, Praktisches, Hintergründiges, Informatives, Spannendes, Berührendes, Festliches, Bereicherndes …. Man kann die Artikel online lesen oder sich als schön gestaltetes pdf-Dokument herunterladen und ausdrucken.

Und hier ist das Inhaltsverzeichnis von MiRKO 3/2018:

Kunst und Erinnerung.
Karin Mayer (Referat für die Kulturgüter der Orden). Vortrag beim Kulturtag im Rahmen der Herbsttagung der Orden am 29. November 2017 in Wien.

Die numismatische Sammlung des Stiftes Heiligenkreuz.
P. Roman Nägele OCist, Stift Heiligenkreuz, Agnes Aspetsberger und Max Resch, Institut für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien.

Forschungsfragen und Quellen der Wirtschaftsgeschichte.
Christian Dirninger (Universität Salzburg). Vortrag beim Studientag der Fachgruppe der Archive der Kirchen und Religionsgemeinschaften am 22. Jänner 2018 in Salzburg.

Vom Kloster zum Museum und zurück.
Herausforderungen musealer Präsentationen in geistlichen Häusern. Helga Penz (Referat für die Kulturgüter der Orden). Vortrag beim 23. Niederösterreichischen Museumstag am 18. März 2018 in Stift Melk.

Notfallplanung und Notfallbox.
Von der Theorie zur Praxis im Archiv des Schottenstifts. Larissa Rasinger (Archiv des Schottenstiftes)

200 von 2000 Jahren: Katholische Organisationen sind jung – und typisch deutsch.
Katholische Organisationen und ihre Archive. Maria Wego (Archiv des Jugendhauses Düsseldorf e.V. / Sprecherin der AGAUE). Vortrag gehalten am 9. April 2018 bei der 4. gemeinsamen Jahrestagung der deutschen und österreichischen Ordensarchive in München, Exerzitienhaus Schloss Fürstenried.

Zur Onlinepräsenz von Ordensarchiven. Pro & Kontra.
Clemens Brodkorb (Archiv der Deutschen Provinz der Jesuiten). Vortrag gehalten am 10. Juni 2018 bei der 4. gemeinsamen Jahrestagung der deutschen und österreichischen Ordensarchive in München, Exerzitienhaus Schloss Fürstenried.

150 Jahre Kongregation der Töchter der göttlichen Liebe.
Helga Penz (Referat für die Kulturgüter der Orden). Festvortrag bei der Jubiläumsfeier „Gottes Liebe sichtbar und erlebbar machen“ am 8. Juni 2018 im Stephansdom in Wien.

Ethische Aspekte bei der Archivierung privater Unterlagen.
Konrad Hilpert (München). Vortrag gehalten am 10. Juni 2018 bei der 4. gemeinsamen Jahrestagung der deutschen und österreichischen Ordensarchive in München, Exerzitienhaus Schloss Fürstenried.

Kategorien: 
Farbbalken